Conclusion Of An Age
Foto: Conclusion Of An Age
Name: Conclusion Of An Age
Genre: Melodic Modern Metal 
Gründungsjahr: 2014
Herkunft: Rothenburg ob der Tauber
Webseite: www.facebook.com/conclusionofanage

Die Band über sich: Nach einem gemeinsamen Schulauftritt beschlossen die vier Musiker Julian, Michael, Kevin und Philip gemeinsam die Band Conclusion of an Age zu gründen. Die engagierten  Musiker starteten unmittelbar mit dem Schreiben eigener Songs, sodass im September 2014  die ersten zwei Demos „Tyranny Falls“ und „Infinite War“ aufgenommen wurden. Nach ihrem ersten Auftritt mit eigenem Material stieß Micha Mangold als Bassist zur Gruppe. Die nun vollständige Band konzentrierte sich im Wesentlichen auf das Ausarbeiten und  Perfektionieren der eigenen Songs und arbeitete so auf ihr erstes Studioalbum „Captains  And Kings“ hin.  

Im November 2015 starteten die jungen Musiker mit der Vorproduktion für ihr Debütalbum „Captains  And Kings“. Die Aufnahmen starteten Anfang Januar 2016. Nachdem die Drums aufgenommen waren, begab sich die Band Ende Februar 2016 erneut ins Studio, um die Produktion des Albums Anfang März zu beenden. Die Vorproduktion sowie die endgültigen Aufnahmen für das Album fanden im Red-Audio in Herzogenaurach statt.  Am 8. Juli 2016 erschien der Song „Days Turn Into Night“, inklusive Musikvideo, als erste Singleauskopplung des Debütalbums auf allen bekannten Social-Media-Seiten sowie auf YouTube. Die weiteren Songs befinden sich derzeit im Mix.

Der musikalische Stil der Band zeichnet sich durch die vielen unterschiedlichen Einflüsse der verschiedenen Musiker aus. Prägnant sind jedoch die melodischen und auf sich aufbauenden Gitarrenparts der beiden Gitarristen Julian und Michael Kaiser. Die oft schnellen und harten musikalischen Parts bilden einen Kontrast zu Kevin Di Primas klarer Gesangsstimme.  

Da die Musiker individuell ein sehr breites Spektrum an Musik hören, reichen die Einflüsse von klassischer Musik über Apocalyptica bis hin zu moderneren Thrash-Metal-Bands (zum Beispiel Sylosis). Die wichtigsten Einflüsse siedeln sich jedoch im Bereich Modern Metal an (Avenged Sevenfold, Trivium, etc.).