Betrunkenes Schläfchen im Taxi Foto: Mascha Brichta (dpa-tmn)

Alzenau

Besoffener Taxifahrer schläft in unterfränkischer Autobahnausfahrt ein

Ein betrunkener Taxifahrer hat sich im unterfränkischen Alzenau einen gefährlichen Platz für ein Schläfchen ausgesucht. Er parkte mitten auf einer Autobahnausfahrt an der A45 mit laufendem Motor.

Der Polizei zufolge schlief der 52-Jährige in der Nacht zum Samstag friedlich hinter dem Lenkrad. "Im Fahrzeuginnenraum konnte eine leere Flasche Sekt festgestellt werden", teilten die Beamten mit. Weil sich der Taxifahrer kaum auf den Beinen halten konnte und orientierungslos war, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen.

Taxiunternehmen holte den Fahrer ab

Wie viel Promille der Mann intus hatte, war zunächst nicht bekannt. Fahrer und Taxi wurden anschließend vom Taxiunternehmen abgeholt.