Blaulicht / Polizei
Mit einem auf das Fahrzeug gesteckten Blaulicht hat ein 17-Jähriger aus Franken andere Autofahrer einer falschen Kontrolle unterzogen. Foto: Stefan Puchner (dpa)

Theilheim

Bei Würzburg: 17-jähriger Hobbypolizist hält mit Blaulicht anderen Autofahrer an

Mit seinem BMW und einem Blaulicht haben ein 17-Jähriger und seine Freundin auf der A 3 bei Würzburg Verwirrung gestiftet. Sie kontrollierten in der Nacht auf Dienstag einen 29-Jährigen und seine Partnerin, obwohl beide gar keine Polizisten sind.

Anfänglich ging der kontrollierte 29-Jährige noch von einer normalen Polizeiaktion aus, als ein vor ihm fahrender Wagen ein Blaulicht auf dem Dach und hinter der Heckscheibe einschaltete. Auf dem Parkplatz Sandgraben Süd bei Theilheim zeigte der in zivil gekleidete 17-jährige vermeintliche Polizist und seine Freundin angebliche Dienstausweise, um den Fahrer zu kontrollieren. Da die Ausweise aber absichtlich mit den Fingern abgedeckt wurden, roch der 29-Jährige schnell den Braten. Er konfrontierte den falschen Polizisten und seine Begleitung mit dem Vorwurf, keine echten Beamten zu sein. Daraufhin ergriff der junge BMW-Fahrer die Flucht in Richtung Nürnberg.

17-Jähriger bereits in der Vergangenheit durch ähnliche Delikte aufgefallen

Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Doch die Verkehrspolizei hatte Hinweise auf einen jungen Forchheimer, der bereits in der Vergangenheit durch ähnliche Delikte aufgefallen war. Der Verdacht erhärtete sich. Damit die echten Polizisten ihre Arbeit über den kleinen Hobbypolizisten abschließen können, gibt es folgende Fragen:

  • Wer hat die Aktion auf der A 3 gegen 01:35 Uhr oder die anschließende „Kontrolle“ auf dem Parkplatz Sandgraben Süd beobachtet?
  • Kam es unter Umständen in der Nacht zu weiteren falschen Kontrollen auf der Autobahn?

Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried unter der Telefonnummer 09302/9100 entgegen.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!