"Knutsch"-Aktion zwischen Talkmaster Jimmy Fallon und dem Höchberger Topmodel Anna-Christina Schwartz - es war nur ein Scherz! Foto: Fotomontage: J. Mittnacht (Silvia Gralla, AFP)

Würzburg / New York

Anna-Christina Schwartz "knutscht" mit weltbekanntem Talkmaster

Anna-Christina Schwartz gehört zu den erfolgreichsten Würzburger Exporten. Das aus Höchberg stammende Topmodel arbeitet für Marken wie Dior, Kenzo oder Desigual und lebt erfolgreich in der Modemetropole New York. Nun geriet das Topmodel jedoch aus anderen Gründen in die amerikanische Presse. 

"Jimmy Fallon enlisted his seatmate in his hilarious photobomb moment", schreibt das US-amerikanische Magazin "people" auf seiner Homepage. Was so viel heißt wie: "Jimmy Fallon schnappte sich seine Sitznachbarin für einen lustigen Photobomb-Moment." Jimmy Fallon ist einer der bekanntesten Talkmaster der USA und saß zu dem Zeitpunkt neben der Würzburgerin im Madison Square Garden.

Anna-Christina in der Kiss-Cam

Hier spielte gerade die Hockeymannschaft der New York Rangers, als die Kamera plötzlich auf eine Dame  in der Reihe vor Anna-Christina Schwartz zeigte. Jimmy Fallon, nutzte die Gelegenheit, fiel über Anna-Christina Schwarz her und tat in übertriebener Art so, als würde er das Model abknutschen. Eigentlich genau das, was passiert, eine sogenannte "Kiss-Cam" (gibt es in vielen US-amerikanischen Stadien) auf einen gerichtet ist. Die Höchbergerin fand die überraschende Aktion offenbar ganz witzig und teilte den Moment auf Instagram. 

Schwartz schien den Witz mitzumachen und teilte das Video auf Instagram. "Wenn @jimmyfallon beschließt, die Kusskamera zurück zu @thegarden zu bringen", schreibt sie auf Englisch.

Doch war der Kuss nun echt, oder gestellt? Schwartz klärt in ihrer Insta-Story auf: Alles nur ein Scherz, die Lippen der beiden haben sich nicht berührt. Fallon ist schließlich auch seit 2007 mit der Produzentin Nancy Juvonen verheiratet.