Fünf Standorte sind für das künftige Stadion in der Diskussion, darunter auch der Dallenberg. Foto: Silvia Gralla

Würzburg

Bleiben die Würzburger Kickers weiterhin am Dallenberg?

Bis 2024 sollen die Würzburger Kickers in einem neuen Stadion kicken. Doch die Frage nach dem Standort bleibt weiter ungeklärt. Der Stadtrat hat nun in seinen Haushaltsberatungen entschieden, dass es für die Kickers keinen Zuschuss zu weiteren Untersuchungen gibt. Die CSU-Fraktion hatte beantragt, die Kickers mit der Hälfte der Kosten, jedoch maximal 25 000 Euro bei einer Untersuchung des Standorts Dallenberg zu unterstützen, falls der Verein das Planungsbüro erneut beauftragen sollte.

Dabei stellten sich die Räte auch die Frage, ob es vom Verein schon ein offizielles Bekenntnis zum Standort am Dallenberg gibt. Anfang 2018 hatte das beauftragte Planungsbüro 14 mögliche Standorte im Stadtrat präsentiert, drei davon hatte sich das Gremium rausgepickt, einen weiteren am Neuen Hafen haben sie selbst empfohlen. Auch der aktuelle Standort am Dallenberg wäre eine Möglichkeit. Allerdings auch die Teuerste: Einen Neubau würde 36 Millionen verschlingen, ein Umbau des bestehenden Stadions würde zwischen 40 und 50 Millionen Euro kosten.

Die Kickers wollen am Dallerberg bleiben

Was wollen die Kickers überhaupt? Sie wollen auf jeden Fall ein neues Stadion. "Wir müssen langfristig einen Neubau anstreben, um konkurrenzfähig zu bleiben", erklärt Daniel Sauer, Vorstandsvorsitzender der Kickers. „Wir haben uns bereits im Mai 2018 öffentlich zum Dallenberg als Wunschstandort bekannt und dies seitdem auch mehrmals bekräftigt, unter anderem bei der Vorstellung unseres Projekts Z25 im Juli dieses Jahres.“ Davon weiß die Stadt laut eigener Aussage allerdings nicht, es fehlt dazu auch die schriftliche Benachrichtigung der Kickers.

Die Renovierung des Dallenberg-Stadions wäre die teuerste Lösung, verglichen mit einem Neubau. Foto: Silvia Gralla

Fünf Standorte nach wie vor in der Prüfung

Bei allen Standorten, die in Betracht kommen, gibt es Schwierigkeiten. Am Dallenberg klagen immer wieder Anwohner wegen des Lärms. Der Standort am Neuen Hafen ist aufgrund von Brandschutzvorgaben und Hochwasserschutz im Industriegebiet ebenfalls nicht geeignet.

Wiederaufstieg nur mit neuem Stadion möglich

Falls die Kickers in den kommenden Jahren erneut in die zweite Bundesliga aufsteigen, geht das nur mit einem neuen Stadion. Die Regularien der Deutschen Fußball Liga (DFL) fordern 15 000 Plätze und eine Komplettüberdachung. Das Stadion am Dallenberg kommt aktuell auf 13 090 Plätze. Außerdem ist nur die Haupttribüne überdacht.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!

Geht immer