Spinne im Abendlicht
Kleine Spinne, große Auswirkung: Auf der Maintalautobahn baute eine Autofahrerin wegen des vermeintlichen Ungetiers einen Unfall. Foto: Arne Dedert (dpa)

Oberhaid

Panik durch Spinne im Auto: Fahrerin baut Unfall auf der Maintalautobahn

Wegen einer kleinen Spinne, die sich vom Dachhimmel „abseilte“, geriet auf der Maintalautobahn bei Oberhaid am Dienstagvormittag eine 35-jährige Fahrerin in Schwierigkeiten. Das berichtet die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg.

Heftig mit den Händen gewedelt

Weil sie nach Polizeiangaben heftig mit den Händen wedelte, um das vermeintliche Untier zu verscheuchen, verlor die Frau am Steuer die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet nach rechts ins Bankett. Beim Zurücklenken geriet das Fahrzeug dann ins Schleudern.

In Mittelschutzplanke geprallt

Das Auto drehte sich daraufhin um die eigene Achse und prallte anschließend gegen die Mittelschutzplanke, bevor er schließlich auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam.

Die Fahrerin wurde bei dem Unfall laut Polizei leicht verletzt. Den Totalschaden des Wagens schätzt die Polizei auf etwa 3.000 Euro.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!

Geht immer