Brandon Quall (links) und sein enger Freund und Gönner Tanner Wilson. Foto: Screenshot Facebook (Caddo Hills School District)

Arkensas

Schüler sparte zwei Jahre auf einen Rollstuhl für seinen Kumpel

Tanner Wilson heißt der junge Mann, der seinem besten Freund Brandon Qualls einen Traum erfüllte. Weil der Standard-Rollstuhl für den Highschool-Schüler Brandon Quall einen Nachteil bedeutete (seine Arme wurden vom Schieben schnell müde), sparte Wilson zwei Jahre lang auf eine elektrische Variante. Mit Erfolg, denn vor wenigen Tagen war die Überraschung perfekt.

Job in einer Autowerkstatt ermöglichte den Rohlstuhlkauf

Wie die Mutter von Tanner Wilson in einem Interview mit dem Fernsehsender CNN bestätigte, legte der Schüler einen Teil seines Gehalts zurück, das er bei seinem Nebenjob in einer Autowerkstatt verdiente. Zwei Jahre dauerte es, bis Wilson endlich den Stuhl für seinen Kumpel kaufen konnte. In der Schule übergab er das schicke und mit Flammen verzierte Gefährt.

"Ich habe die ganze Zeit geweint. Ich dachte 'Wow, ich kann nicht glauben, dass er das für mich getan hat.' Er hat mir meinen Traum erfüllt“, zeigte sich Brandon Quall sichtlich gerührt in einem Interview mit CBS.

Eine typische Charaktereigenschaft des Schülers?

Tanner Wilsons Mutter als auch seine Lehrerin Kathy Baker wunderten sich über diese tolle Geste nicht. Denn das sei eine Charaktereigenschaft des noblen Spenders. "Er liebt es, etwas für andere zu tun. Er ist einfach ein großartiger junger Mann", sagte seine Lehrerin.

Wilson selbst antwortete zurückhaltender: "Er ist ein wirklich guter Freund und ich wollte ihm einen Gefallen tun.“ Ganz schön bescheiden für einen so großen Freundschaftsbeweis.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!