Orgasmus / Sex / Liebe
Foto: fizkes (iStockphoto)

Würzburg

Wenn Dich Dein Partner nicht befriedigt, mach Schluss!

Wenn Du nicht zum Höhepunkt kommst, bist Du eine schlechte Liebhaberin. Wenn Du den G-Punkt findest, kommst Du garantiert. Einen dieser Sätze hat wahrscheinlich jeder von uns schon einmal gehört. Und alle sind einfach nur totaler Mist. Sexuelle Gleichberechtigung war lange kein Thema. Womöglich hört man auch deshalb so viel schwachsinniges Halbwissen und Mythen über den weiblichen Orgasmus. Glücklicherweise sind die meisten von uns schon ein bisschen weiter.

Dennoch habe ich den Eindruck, dass viele Frauen immer noch nicht auf ihr Recht auf ein Happy End bestehen. Und das liegt meiner Meinung nach oft an der Partnerwahl. Viele wachen nämlich tagtäglich schlichtweg neben dem falschen Kerl auf. Und wenn das lauteste Stöhnen im Bett nur vom Klingeln des Weckers erzeugt wird, geht das Grübeln erst richtig los. Schließlich sind wir Frauen Meister darin, uns über alles den Kopf zu zerbrechen. Also suchen wir den Fehler zuerst bei uns selbst, wenn der Orgasmus ausbleibt.

Viele Frauen wollen es dem – auf den ersten Blick – tollsten Menschen, den sie je kennengelernt haben, erst einmal recht im Bett machen. Fatal und vor allem lustlos wird die ganze Sache, wenn Euer Sexpartner nicht so denkt. Welcher Mann würde schließlich beim Sex längerfristig auf seinen Höhepunkt verzichten? Alleine diese Einstellung lässt schon auf eine rückständige Erziehung schließen.

Der weibliche Orgasmus ist für viele Männer nur eine Trophäe

Stattdessen bekommen viele Frauen so unnötige Fragen gestellt wie „Wie war ich?“ oder „Bist du gekommen?“. Unnötig sind diese Fragen, weil dem in der Regel ein zweiminütiges Herumgestoße vorangegangen ist, bei dem sich Frau eher wie ein Boxsack fühlt. Für diese Typen ist der Orgasmus der Frau nichts weiter als eine Trophäe.

Zugegeben: Es gibt mittlerweile auch einige Männer, die die weibliche Lust und deren Erfüllung in den Mittelpunkt ihrer sexuellen Handlungen stellen. Aber das sind wohl leider noch Ausnahmen. Wenn Ihr keinen Spaß oder sogar Schmerzen beim Sex habt, solltet Ihr die Notbremse ziehen. Und nicht einfach weitermachen, nur weil Euer Partner den Sex geil findet.

Lernt Euren Körper besser kennen!

Dazu gehört aber auch, dass Ihr Euren Körper besser kennenlernt. Denn wie soll Euer Partner Euch in Ekstase versetzen, wenn Ihr noch nicht einmal selbst wisst, wie das geht? Denn jeder Körper ist anders. Es ist also völlig normal, wenn die Tricks Eurer besten Freundin bei Euch kein Feuerwerk im Untergeschoss zünden.

Wenn Euch Euer Partner also nicht zum Höhepunkt bringt, dann redet darüber! Probiert zusammen Neues aus - macht es Euch selbst vor ihm. Nur so kann er lernen, welche Berührungen Ihr braucht. Aber werdet nicht müde, bis es auch gemeinsam klappt. Das kostet selbstverständlich Überwindung. Vielen Frauen fehlt es dazu an Mut. Auch ich konnte das Thema lange nicht ansprechen. Früher wäre ich vor Scham lieber im Boden versunken, als darüber zu reden. Doch findet man irgendwann einen Mann, der sein Sexualleben gemeinsam mit seiner Partnerin gestalten will, möchte man nie wieder Abstriche machen. Und das ist gut so!

Beendet es, bevor der Kollateralschaden zu groß wird

Denn früher oder später holt Euch das ein. Das Verlangen nach einem Partner, der sexuell einfach besser passt. Die Libido der Frau entwickelt sich erwiesenermaßen im Laufe der Jahrzehnte immer weiter. Kein Wunder, dass viele Partnerschaften, die in jungen Jahren begonnen haben, in den Zwanzigern oder spätestens Dreißigern auseinander gehen. Im besten Fall noch bevor ein Ring am Finger steckt oder Kinder da sind. Im schlimmsten Fall kommt die sexuelle Befreiung dann mit Seitensprüngen oder Affairen, die irgendwann in einem großen Knall und viel Tränen enden.

Frauen, die behaupten „Sex ist mir nicht so wichtig“, tun mir mittlerweile einfach nur leid. Wacht auf und habt den Sex, der Euch gefällt! Ansonsten entgehen Euch die schönsten Gefühle und Momente, die Ihr mit Eurem Partner im Bett – oder an anderen Orten – erleben könnt. Hört auf Euch zu fragen, wie Ihr eine bessere Liebhaberin für ihn sein könnt. Sondern: Was kann ER tun, um Euch zum Höhepunkt zu bringen? Ihr müsst damit anfangen, Eure Sexualität zu leben und nicht nur zu ertragen. Nur so kann Sex nämlich tatsächlich die schönste Nebensache der Welt sein.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!