Mit seinem neuen Track "Palast aus Fels" gibt sich Mainact aus Würzburg gesellschaftskritischer denn je. Foto: Mainact (Pressefoto)

Würzburg

Würzburger Rapper Mainact mit extrem gesellschaftskritischer Botschaft

Mit seinem neuen Release „Palast aus Fels“ legt der Würzburger Rapper Mainact lyrisch Finger in offene Wunden. Härter und bissiger denn je befasst sich der Musiker mit gesellschaftskritischen Themen. Die im November veröffentlichte Single soll den schlechten Umgang der Menschen untereinander thematisieren.

„Normalerweise befassen sich meine Songs mit positiven Themen, mit denen ich versuche, meine Hörer zu motivieren und dazu zu bringen, das Beste aus ihrem Leben zu machen. Doch 'Palast aus Fels' hat eine andere Herangehensweise“, sagt Niklas Griebel alias Mainact im Interview.

Mainact überspitzt die Realität und transportiert damit Deepes

Mit einer überspitzten Darstellung der Realität will er zum Nachdenken anregen. Mit „Palast aus Fels“ erklimmt Mainact ein neues Level seiner Karriere. Die Botschaft wird tiefer, es dreht sich nicht mehr nur um das eigene Scheitern und Selbstmotivation, es geht um die großen Rädchen des Lebens.

Musikvideo wurde in Münster gedreht

Das auf Youtube-Musikvideo wurde in Münster gedreht. Ein ehemaliger Klassenkamerad hat ihm dabei geholfen, die durchaus professionellen drei Minuten in den Kasten zu bringen. „Am ersten Tag haben wir bis 5 Uhr nachts gedreht und die darauffolgenden Tage ebenfalls bis spät in die Nacht. Wir waren dauerhaft beschäftigt, doch es hat sich gelohnt und wir sind in nur 2 Tagen mit dem kompletten Dreh fertig geworden.“

Der Würzburger will sich nicht nur auf die Region fokussieren, sondern etwas sagen, was jeden betrifft. „Ich weiß noch nicht, wohin mich mein Weg führen wird, aber ich weiß, dass ich ihn mit Leidenschaft gehe und ich mit meiner Musik etwas Positives bewirken möchte."

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!

Geht immer