Youtuber wie Kidboga stellen Scammer öffentlich bloß Foto: Screenshot Youtube

Mit perfiden Methoden des sogenannten "Social Engineering" zocken indische Callcenter englischsprachige Internetnutzer ab. Doch gibt es inzwischen eine Art Widerstandsbewegung auf Youtube, die die Betrüger öffentlich bloßstellt.

Jeder kennt diese obskuren Werbebanner und -popups auf irgendwelchen Internetseiten, die dem Nutzer vorgaukeln wollen, er habe sich einen Computervirus eingefangen. Dieser müsse natürlich unbedingt sofort entfernt werden - und für "Hilfe" müsse man über eine Telefonnummer beim Microsoft-Support anrufen.

Weniger versierte Internetnutzer fallen immer wieder auf diese Tricks herein und glauben den gefakten Hinweisen. Dieses Unwissen nutzen dann sogenannte Scammer aus, die meist aus Indien kommen. In langen Telefonaten erschleichen sie sich das Vertrauen der überforderten Menschen und lassen sich zur Behebung des "Problems" Geld überweisen - oder stehlen gleich Kreditkarten-Daten und ähnliches.

So funktioniert die Masche

Meist geben sich die Betrüger als offizielle Microsoft-Mitarbeiter aus und lügen, dass sich die Balken biegen. So überreden sie ihre Opfer, eine Remoteverbindung zwischen den Rechnern herzustellen. Damit haben die Kriminellen per Fernsteuerung kompletten Zugriff auf diesen PC.

Anschließend zeigen sie irgendwelche unwichtigen Windows-Einstellungen oder Programmzeilen, die die Opfer so verunsichern, dass sie wirklich glauben, ein massives Computerproblem zu haben. Dieses ist dann so drastisch, dass der PC nur durch teure Servicepakete "gerettet" werden kann. Per Überweisung oder iTunes-Gutschscheinen in Höhe von mehreren Hundert Dollarn sollen die Opfer sich dann den angeblich so dringenden Schutz erkaufen.

Betrüger werden betrogen

Gehörig Sand ins Getriebe dieser dreisten Masche kippen inzwischen einige Youtuber, wie etwa Lewis's Tech oder Kitboga. Letzter gibt sich auch schon mal als uralte und begriffstutzige Oma aus - was die Betrüger freilich nicht hindert, diese ausnehmen zu wollen. Stundenlang halten die Youtuber so die Scammer hin. So verhindern sie, dass die Betrüger in dieser Zeit andere User ausnehmen können.

Wenn dann am Ende des Gesprächs die Sache aufgelöst wird und herauskommt, dass ganz bestimmt kein Geld überwiesen wird, kommt es oftmals zu heftigen Wutausbrüchen und kindischen Trotzreaktionen der betrogenen Betrüger.

Auf Youtube finden sich auch viele Videos, in denen Hacker die Scammer ins Visier nehmen und auf deren Computern echte Viren installieren. Ganze Betrugs-Callcenter sollen so schon zeitweise lahmgelegt worden sein.

Das hat sich das auch in der indischen Abzockerbranche herumgesprochen und die Betrüger agieren inzwischen vorsichtiger. Die Youtuber verbuchen das als Erfolg, aber es wird wohl immer genug Menschen geben, die auf Scamming-Tricks hereinfallen.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!

Geht immer