Es ist kein neues iOS-Problem: Wie das Portal „macwelt“ berichtet, hat ein kleines Kind das iPhone seiner Mutter gesperrt –für 47 Jahre! Der Junge hatte wohl mit dem Smartphone seiner Mama gespielt und häufig den Pin falsch eingegeben.

Und genau hier liegt die Krux. Wer mehrfach ein falsches Passwort in ein iPhone eingibt, muss, so will es das iOS-Betriebssystem, eine Wartezeit absitzen. Der Zweijährige brachte diese Wartezeit auf stolze 25 Millionen Minuten – oder auch: 47 Jahre.

Das ist aber noch kein Rekord

Im Apple-Store riet man der Mutter, entweder die knapp 50 Jahre abzuwarten (natürlich mit einem Augenzwinkern), oder das iPhone komplett neu aufzusetzen. Dem Bericht zufolge hätte es auch schon ein iPhone mit 80 Jahren Sperre gegeben. Für den Bug ist ein Fehler in der internen Datumsfunktion verantwortlich.