Die Räumlichkeiten der Backwaren-Kette Dunkin' Donuts in Würzburg sind bereits leergeräumt. Foto: Lilli Müller

Würzburg

Dunkin Donuts macht eine Pause von Würzburg

Als 2016 die US-Kette Dunkin‘ Donuts in der Würzburger Innenstadt öffnete, war der Hype groß. Menschentrauben bildeten sich vor dem Store. Fünf Jahre nach der Eröffnung ist Schluss damit. Zumindest vorübergehend.

Dunkin' Donut-Filiale innerhalb kürzester Zeit geräumt

Wie auf Facebook bekannt gegeben wurde, hat der Laden bereits am Samstag, dem 20. Februar, seine Pforten geschlossen. Innerhalb kürzester Zeit wurde der Laden am Dominikanerplatz leergeräumt. „Wir machen eine kurze Pause in Würzburg. Nach dieser Pause kommen wir größer und schöner zurück. Der aktuelle Laden hat nicht mehr zu uns und unserem Konzept für Innenstadtlagen gepasst“, sagt eine Unternehmenssprecherin.

"Royal Donut" will nach Würzburg expandieren

Das US-Unternehmen mache eine kurze Pause von Würzburg, komme aber bald wieder. Das versprach eine Unternehmenssprecherin. Foto: Christian J. Papay

Wer Nachfolger in den Räumlichkeiten wird, ist noch nicht bekannt. Ironisch wäre es natürlich, wenn „Royal Donut“ die Fläche besetzt. Das wachsende Unternehmen aus Köln will in Würzburg ebenfalls einen Standort für zuckersüße Gebäckringe eröffnen.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!