Lifestyle
Der neue Functional-Bereich im Lifestyle ist eine Spielwiese für alle, die gerne abwechslungsreich trainieren. Foto: Chris Weiß

Werbung

Sobald die Fittis wieder öffnen: Checkt die neue Fitness-Attraktion im LIFESTYLE

Ihr gehört zu denjenigen, die immer wieder das gleiche Programm im Fitnessstudio abspulen? Die Routine ist da, der Körper kennt sämtliche Bewegungsabläufe, der Spaß geht irgendwann flöten. Da schafft es die Fitness einfach auf kein neues Level. Das es so nicht laufen muss, zeigt ein neues Areal im LIFESTYLE Fitness Club Zellerau: der Functional-Bereich. Er ist die Spielwiese für alle, die Fitness auf einer innovativen Ebene kennenlernen wollen.

Hier geht es um die Funktion deines Körpers, der in dem modern und üppig gestalteten Bereich als ganze Einheit trainiert wird. Mach deinen Körper stärker, indem du einen Zirkel an sportlichen Möglichkeiten von Station zu Station abtrainierst. „Der Functional-Bereich ist schnell, er ist kurzweilig und bringt jeden an seine Grenzen“, weiß Studiochef Jürgen Schweighöfer. Hier geht es darum, nicht lange rumzusitzen „und zu warten, bis das nächste Gerät frei ist“.

Hocheffektives Training mit Spaß- und Erfolgsfaktor

An zwei Racks werden die Basics trainiert. Hangelt euch an den Kletterstangen entlang oder testet eure Bizepskraft, indem ihr euch mit Holzstöcken in Löchern in der Wand nach oben bewegt. Mit Kettlebells und schweren Säcken werden Rücken, Schultern und Arme in Form gebracht – die Beine tragen dich und das Gewicht durch den Raum und trainieren dadurch ebenfalls mit.

Wer noch nicht genug hat, kann auch seine Kraft beim Seilzug testen, einen Gewichts-Schlitten durch den Raum ziehen oder sich am Boxsack verausgaben. Alles im neuen Functional-Bereich ist auf Spaß und Kraft ausgerichtet: „Hier stört es auch keinen, wenn die Gewichte  mal auf den Boden krachen. Da kann man sich richtig austoben“, sagt Schweighöfer.

An den Monkey Bars können nicht nur Klimmzüge geübt, sondern auch komplette Strecken zurückgelegt werden. Foto: Chris Weiss

Der schwarze Schwingboden federt sämtliches Gewicht ab. Diese Flexibilität macht die Räumlichkeit, die nach High-Intensity-Trainingstandards ausgebaut ist, richtig interessant. Jürgen Schweighöfer freut sich über den Startschuss im Functional-Bereich: „Wir sind total happy, damit mal etwas anderes anzubieten.“

Sein Tipp: Einmal die Woche im Functional-Areal trainieren, um dem Körper Aufgaben zu geben, die er sonst nie macht. Das garantiert nicht nur neue Motivation, sondern auch großen körperlichen Fortschritt.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!