ViscaBarca spricht in einem neuen Video über Drogen, seine Schwester und seinen Schuldenberg. Foto: Youtube

München

Wieso mein Leben die Hölle ist: Youtuber spricht über seine Schulden

Der 22-jährige Anton ist auf seinem Youtube-Channel „ViscaBarca“ für gut gelaunte Gaming-Videos und Vlogs bekannt. Doch mit seinem neuen Upload bricht er mit dieser Fassade und packt unter dem Titel „Wieso mein Leben die Hölle ist“ aus.

Im Video erzählt Anton von Drogenproblemen und warum er trotz einem Batzen Geld (bereits 2013 hat er laut eigenen Angaben rund 2000 Euro im Monat durch Youtube verdient), auf einmal vor Schulden stand. Ein zentraler Punkt dabei spielte seine Schwester – oder besser gesagt, der Mann seiner Schwester.

Am Ende für eine Villa in München bezahlt, in der Anton gar nicht wohnte

Denn am Ende zahlte Anton, der manchmal mehrere zehntausend Euro pro Monat verdient, sogar die Kaution und Miete für deren Villa in München, in der der 22-Jährige selbst aber gar nicht wohnte.

Das Video ist eine Überraschung, denn trotz jeder Menge artverwandter Videos auf Youtube hat ein junger Gamer noch nie derart privat ausgepackt und auch offen über die Verantwortung gesprochen, die das Geld für einen neuen Influencer mit sich bringt. Die ganze Wahrheit aus Sicht des jungen Youtube-Stars, der von seinem Youtube-Kollegen Marcel alias „Scorpion“ zu dem Video angeregt wurde, gibt es hier.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!