Power of Techno
Veranstalter Manuel (rechts) und Katze-Boss Brian bei der ersten virtuellen "Power of Techno". Foto: Silvia Gralla

Würzburg

Alle Streams von "Power of Techno" aus der frisch umgebauten Katze

Für Freunde von Hardtekk, Gabber, Trance und Hardstyle dürften sich am Freitagabend recht wohl gefühlt haben. „Power of Techno“ meldete sich in Würzburg zurück und brachte euch „die Elite des harten Sounds“ nach Hause.

Hardtekk-DJ Cracky Koksberg war Headliner

Neben regionalen DJs der Hardtekk- und Hardtechno-Szene hat sich Veranstalter Manuel Bohn von „Power of Techno“ auch Besuch aus Magdeburg und dem Raum Heilbronn eingeladen.

So war der Meister der „Bumsmusik“, Cracky Koksberg, extra für den virtuellen Abriss aus Magdeburg angereist. Aus dem Raum Heilbronn wäre mit Sutura ein Hardtechno-Schwergewicht am Start gewesen, der unter anderem auf Festivals wie dem Toxicator oder der Syndicate spielt. „Durch das Hell Festival oder die Nature One lerne ich die Artists kennen und habe Kontakte und kann das für ‚Power of Techno‘ nutzen“, sagt Manuel Bohn über die Bookings. Sutura muss am Freitagabend leider in seinen eigenen vier Wänden bleiben, er befindet sich in Quarantäne.

Ergänzt wurde Headliner Cracky von Würzburger Musiker*innen, die im Fall von „Power of Techno“ auch immer wieder Newcomer sind. „Jeder Mensch wird älter und daher brauchen wir immer wieder Nachwuchs. Das ist wichtig für die Szene“, sagt Manuel. „Wir wollen schließlich den Hardtechno wieder mehr nach Würzburg bringen“.

Zu seinen Veranstaltungen im Labyrinth kommen regelmäßig zwischen 800 und 1200 Leute. Dennoch möchte der Power-of-Techno-Macher im familiären Umfeld und dem „Underground“ bleiben.

Fotoserie

Power of Techno

Power of Techno
Power of Techno
Power of Techno

Was ist neu in der Katze?

Insgesamt zwei Monate haben Katze-Boss Brian Kramer und sein Team in den Umbau investiert. Teilweise schon während des ersten Lockdowns. Vor allem metallische Elemente spielen eine Rolle. „Es ist etwas dunkler, etwas mehr grau, großstadtlike“, sagt Brian. Auch eine Beschäftigungstherapie sei der Umbau gewesen, während der Clubchef noch einen digitalen Copyshop gründete, um Geld zu verdienen.

Außerdem habe die Katze nun eine komplett neue Anlage und wurde professionell vermessen, um eine optimale Klangsituation zu erzeugen.

Power of Techno macht den Auftakt für weitere digitale Events in der Katze. Künftig soll es dann ganz unterschiedliche Musikrichtungen auf Youtube zu hören geben – live übertragen aus dem Miezenkeller in der Gerberstraße.

Alle Livestreams im Überblick – supported von main-ding.de

18.00 – 19 .30Uhr: Ambam
Zum Livestream von Ambam

19.30 – 21.00 Uhr: Retekk
Zum Livestream von Retekk

21.00 – 22.30 Uhr: Svenja König
Zum Livestream von Svenja König

22.30 – 0 Uhr: Cracky Koksberg
Zum Livestream von Cracky Koksberg

0 – 1 Uhr: Ronin
Zum Livestream von Ronin

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!