Sommerurlaub 2020
Sommerurlaub 2020: Mit Mundmaske am Strand? Wird so das Urlaubsfoto 2020 aussehen? Foto: Feverpitched (iStockphoto)

Würzburg

Hoffnung für den Sommerurlaub 2020 - Wo geht was?

Anfang des Jahres, als das Coronavirus unser alltägliches Leben auf den Kopf gestellt hat, brauchten wir gar nicht erst über einen möglichen Sommerurlaub 2020 nachdenken. Grenzen wurden wegen des Coronavirus geschlossen und geplante Urlaube schon auf das nächste Jahr verschoben.

Deutschlandweit soll es bis zum 22. Mai Lockerungen im Gastgewerbe geben, sodass alle Restaurants und Cafés wieder öffnen können. Nachdem am 18. Mai in Bayern die Biergärten und bald auch innerdeutsche Hotels wieder ihre Pforten öffnen, stellt sich die Frage, ob auch außerhalb Deutschlands im Sommer 2020 Urlaub möglich sein wird. 

Langsam kommt wieder Hoffnung auf, denn die Regierung plant in den nächsten Wochen Grenzen zu benachbarten Ländern wieder schrittweise zu öffnen. Wohin und ab wann Sommerurlaub im europäischen Ausland möglich sein könnte.

Urlaub 2020 in den Bergen 

Österreich

Für Deutschland öffnet Österreich seine Grenzen ab dem 15. Juni 2020, so die Informationen des österreichischen Kanzleramtes. In Österreich geht es schon seit Wochen in der Corona-Krise allmählich bergauf. Ab dem 29. Mai sollen laut Informationen der Tagesschau in Österreich die Beherbergungsbetriebe wieder öffnen. Wer also seinen Sommerurlaub in den Bergen gebucht hat, der kann sich höchstwahrscheinlich auf diesen freuen. Dennoch gelten hier, wie auch in Deutschland, Hygienemaßnahmen, Sicherheitsregelungen und Mundschutzpflicht. Besonders an Hotelbuffets oder in Wellnessanlagen gelten besondere Hygieneregelungen.

Schweiz

In der Schweiz beeinträchtigte die Corona-Krise das öffentliche Leben nicht so stark wie in Deutschland. Es gibt derzeit keine Beschränkungen in der Bewegungsfreiheit. Geschäfte, Restaurants und Hotels haben bereits wieder geöffnet. Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen gelten jedoch trotzdem. Auch hier sollen die Grenzen zum 15. Juni wieder geöffnet werden. Dem Sommerurlaub in der Schweiz steht nichts mehr im Weg.

Sommerurlaub 2020
Leere Sonnenliegen am Strand. Dort können im Sommer wieder Urlauber entspannen. Foto: Manuta (iStockphoto)

So gut stehen die Chancen auf Sommerurlaub in diesen beliebten Reisezielen

Frankreich

Am vergangenen Wochenende wurden in Frankreich wieder vereinzelt Strände geöffnet. Die Franzosen wollen ab dem 2. Juni Cafés und Restaurants und kleinere Museen zum Sommer wieder öffnen. Große Museen, wie den Louvre in Paris, werden wohl nicht so schnell wieder öffnen. Die französische Regierung versucht derzeit den Sommerurlaub für die Franzosen zu ermöglichen. Ob Besucher aus anderen Ländern auch einen Sommerurlaub planen können, steht derzeit noch nicht fest.

Italien

In Italien waren die Auswirkungen des Coronavirus verheerend. Doch auch in Italien geht es allmählich wieder bergauf. Ab dem 3. Juni sind die Grenzen für Reisende aus dem Ausland wieder geöffnet. Hotels und Restaurants sollen Ende Mai wieder den Betrieb aufnehmen können. Was in Italien jedoch auch groß geschrieben wird: Hygienevorschriften und Abstandsregelungen. Derzeit sollen Hotelbuffets und Strandbäder noch geschlossen bleiben, um zu verhindern, dass sich zu dichte Menschenmassen bilden.

Spanien

Die spanische Regierung sieht den Sommerurlaub für Ausländer in Spanien eher kritisch. Mit Grenzöffnungen für Touristen könne frühestens Ende Juni gerechnet werden. Selbst inländische Reisen sollen weiterhin verboten bleiben. Tourismus sei zwar eine der wichtigsten Einnahmequellen für das Land, dennoch gehe die Gesundheit der Menschen vor. Sommerurlaub in Spanien solltet ihr derzeit also lieber noch nicht buchen.

Portugal

Portugal führte schon früh strikte Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Covid-19-Krankheit ein. Deshalb sieht sich die portugiesische Regierung in der Lage, Portugal für ausländische Touristen schrittweise wieder zu öffnen. Ab Mitte Juni sollen Hotels wieder öffnen.

Griechenland

In Griechenland öffneten am Wochenende alle Badestrände und einige Kulturstätten im Freien. Ab Mitte Juni sollen dann auch Museen folgen, so die Aussagen des griechischen Kulturministeriums. Für Touristen aus dem Ausland sollen Reisen ab Anfang Juli wieder möglich sein. Ein Spätsommerurlaub in Griechenland scheint also durchaus möglich.

Kroatien

Viele Inseln und eine ewig lange Küste. Wer einen Urlaub am Meer plant, der fährt nach Kroatien. Kroatien ist auf den Tourismus stark angewiesen. Seit dem 9. Mai gelten bereits gelockerte Einreisebestimmungen. Wer bereits eine Unterkunft in Kroatien für den Sommer gebucht habe, der dürfe auch einreisen, so die Informationen des Innenministeriums.

Türkei

Die Türkei hofft darauf, Urlauber aus dem Ausland ab Juni 2020 wieder empfangen zu können. Derzeit gilt  das Flugverbot für internationale Flüge in die Türkei noch bis zum 1. Juni. Die strengen Hygienemaßnahmen und die Einführung eines Zertifikationsprogrammes für Hotels geben jedoch Hoffnung darauf, dass auch Sommerurlaube in der Türkei in 2020 möglich sein werden.

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Ab in den Norden? - Urlaub in Dänemark, Schweden, Belgien oder in den Niederlanden

Dänemark

Die Grenzen zu Dänemark bleiben zunächst geschlossen. Zwar werde im Land über die Öffnung der Grenzen nachgedacht, jedoch werde derzeit noch diskutiert, ob, wann und in welchem Umfang Touristen ins Land gelassen werden können, so berichtet die Tagesschau.

Alle Informationen zu Reiseverboten und Grenzkontrollen können jederzeit auf der Seite des auswärtigen Amtes zu jedem Land nachgelesen werden.

Schweden

Die schwedische Regierung rät aktuell von Reisen nach Schweden ab, um das örtliche Gesundheitssysstem nicht zu überlasten. So die Informationen des auswärtigen Amtes zu Reisewarnungen. Wer nach Schweden reisen will, fährt in der Regel durch Dänemark, was zusätzlich zu Anreiseproblemen führen könnte.

Niederlande

In die Niederlande zu reisen, ist bereits jetzt kein Problem. Trotz Coronavirus finden keine Grenzkontrollen statt. Jedoch muss jeder, der sich in den Niederlanden aufgehalten hat, in Quarantäne. Das teilt das auswärtige Amt auf seiner Website mit. Ob sich zwei Wochen Quarantäne nach einem kleinen Sommerurlaub in den Niederlanden lohnen, müssen die Urlauber wohl selbst entscheiden.

Belgien

Zurzeit ist die Einreise nach Belgien nicht möglich. In Belgien gelten derzeit noch verstärkte Beschränkungen des öffentlichen Lebens. Nicht mal, wer einen Zweitwohnsitz in Belgien besitzt, darf einreisen. Die Grenzkontrollen sollen mindestens bis zum 8. Juni andauern.

Urlaub trotz Corona-Krise - Reise nach Tschechien oder Polen

Tschechien

Wer sich in diesem Sommer Prag, die Hauptstadt von Tschechien, anschauen wollte, der muss noch auf weitere Informationen warten. Zwar öffnet Tschechien seine Grenzen für Urlauber aus Österreich oder der Slowakei voraussichtlich Mitte Juni, Deutsche müssen sich jedoch noch gedulden. Nach Aussagen der tschechischen Regierung seien die Corona-Zahlen in Deutschland noch nicht gering genug.

Polen

Auch die Einreise nach Polen wird für Ausländer nach jetziger Sicht in den ersten Sommerwochen eher problematisch. Bis zum 12. Juni 2020 gelten  Einreiseverbote und Grenzkontrollen. Seit dem 4. Mai sind in Polen Hotels und Einkaufszentren wieder geöffnet. Außerdem wird eine Öffnung von Cafés und Restaurants derzeit entgegen gestrebt.

Urlaub in Deutschland

Wir Deutschen reisen gerne. Doch Sommerurlaub in angrenzenden Ländern oder den typischen Urlaubszielen wird in diesem Jahr aufgrund des Coronavirus definitiv anders als gewohnt. Warum also nicht einfach den Sommerurlaub 2020 in Deutschland verbringen? Auch in unserem Land gibt es zahlreiche schöne Städte und Orte, die es wert sind, besucht zu werden. Ein Urlaub in einer Stadt oder auf einem Campingplatz in Deutschland kann ebenso zu einem unvergesslichen Urlaub in der Corona-Krise werden.

Auch interessant:

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!

Geht immer