Durch seine mit einem Ölgemisch gefüllten Oberarme wurde ein russischer Ex-Soldat bekannt. Doch die Eingriffe sind lebensgefährlich. Foto: Screenshot Instagram (@ruki_bazuki_official)

Moskau

Instagramer Ruki Bazuki muss sich Öl aus den Armen entfernen lassen

Endlich einen großen Bizeps haben, am besten ohne großen Aufwand: Das wünschen sich wahrscheinlich zahlreiche Männer. Doch den Preis, den Kirill Tereshin alias Ruki Bazuki dafür zahlte, würden nur wenige in Kauf nehmen.

Oberarme mit rund 60 Zentimetern Umfang

Der russische Ex-Soldat hat sich einige Liter Synthol, ein Gemisch aus Öl, in seinen Bizeps und Trizeps spritzen lassen. So schwollen seine Oberarme auf rund 60 Zentimeter Umfang an. Für Tereshin, der sich aus Instagram Ruki Bazuki nennt und fast 400.000 Menschen dort sein Leben zeigt, sieht so sein Traumkörper aus.

Doch die Aktion ist lebensgefährlich. Kürzlich wurde laut einem Bericht der Bild-Zeitung bereits der Trizeps des Russen entfernt. Jetzt steht die Operation am Bizeps an, zu der Tereshin erst überredet werden musste.

Ruki Bazuki beklagt Fieber und Schmerzen, Schlaganfall-Risiko hoch

Doch die gesundheitlichen Folgen der Synthol-Muckis sind absehbar. Der russische Muskelmann bekam bereits Fieber und hatte Schmerzen. Der Chirurg Dmitri Melnikow warnt in der DailyMail von "Nierenschäden, die zum Tod führen können.“ Auch ein Schlaganfall sei nicht ausgeschlossen. Um weiter am Leben zu bleiben, möchte der 25-Jährige aus Russland mittlerweile handeln. Das heißt: Seine Oberarme gibt es bald wohl nicht mehr im Popeye-Look zu sehen.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!