Im Dezember wurde ins Dornheim eingebrochen. Jetzt ist ein 27-Jähriger dringend verdächtig. Foto: Pascal Höfig

Würzburg

Nach Einbruch ins Dornheim ist ein 27-Jähriger dringend tatverdächtig

Im Dezember war ein zunächst Unbekannter in eine Gaststätte auf der Talavera eingebrochen. Der Kriminalpolizei Würzburg ist es nun gelungen, den Fall aufzuklären. Im Zuge der Ermittlungen kristallisierte sich ein 27-Jähriger, der sich bereits wegen eines anderen Einbruchs in Untersuchungshaft befindet, als dringend Tatverdächtiger heraus.

Gewaltsam Zugang ins Talaveraschlösschen verschafft

Wie bereits berichtet, hatte sich der Einbruch auf der Talavera in der Woche vor Weihnachten ereignet. Von Dienstag auf Mittwoch hatte sich ein zunächst Unbekannter gewaltsam Zugang zur Gaststätte verschafft, um sich im Inneren auf die Suche nach Beute zu machen. Erst während der darauffolgenden Ermittlungen wurde bekannt, dass bei der Tat ein Gaststättenschlüssel entwendet worden war.

Entwendeter Schlüssel des Dornheims aufgetaucht

Genau dieser Schlüssel wurde bei einem 27-Jährigen sichergestellt, der am Neujahrsmorgen nach einem anderen Einbruch in der Würzburger Innenstadt auf frischer Tat festgenommen worden war. Der Mann, der bei seiner Festnahme Widerstand geleistet hatte und in Besitz einer geringen Menge Marihuana war, sitzt bereits seit dem 2. Januar 2022 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg und richterliche Anordnung wegen des dringenden Tatverdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls in Untersuchungshaft (wir berichteten gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Würzburg).

In beiden Fällen werden die noch andauernden Ermittlungen von der Kriminalpolizei Würzburg unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Würzburg durchgeführt. Geprüft wird dabei auch, ob der 27-Jährige noch für weitere Einbruchsdelikte verantwortlich ist.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!