Netflix
Netflix wird teurer . Foto: RYAN ANSON (AFP)

Würzburg

Autsch, Streaming-Plattform Netflix wird wohl wesentlich teurer

Netflix dreht an der Preisschraube. Laut übereinstimmenden Medienberichten testet die US-Streaming-Plattform in Deutschland, Österreich und der Schweiz gerade verschiedene Preismodelle. Aktuell kostet ein Basis-Abo 7,99 Euro, das Standard-Modell mit zwei Zugängen 10,99 Euro und das Premium-Abo 13,99 Euro – für letzteres gibt es auch vier Zugänge und HD- beziehungsweise Ultra-HD.

Wie viel würde wohl ein deutscher Kunde zahlen?

Jetzt versucht Netflix herauszufinden, wie teuer so ein Abonnement verkauft werden kann. Vereinzelten Neukunden werden bei der Registrierung höhere Preise angezeigt. Diese schwanken von Fall zu Fall. Damit wird eine Preisspanne ausgetestet, bis zu welchem Betrag Neu-Kunden ein Netflix-Angebot abschließen würden. "Wir testen regelmäßig neue Dinge bei Netflix und diese Tests variieren typischerweise in ihrer Dauer. In diesem Fall testen wir leicht unterschiedliche Preiskategorien, um besser zu verstehen, wie die Verbraucher Netflix aufnehmen", bestätigte ein Netflix-Sprecher dem SPIEGEL.

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Tritt der Worst Case ein, steigen die Abo-Preise wohl um bis zu vier Euro pro Monat. Auf das Jahr gerechnet, wäre das Premium-Abo von Netflix damit knapp 50 Euro teurer als bisher. In den USA besteht eine beschlossene Preissteigerung ab sofort. Bestehende Abos werden in den nächsten Monaten angepasst. 

Was bedeutet das für bestehende Kunden in Deutschland?

Hier beruhigt der Anbieter erhitzte Gemüter. Deutsche Netflix-Kunden, die bereits ein Abo besitzen, müssen vorerst keine Preissteigerung befürchten. Denn Preiserhöhungen beträfen immer nur einzelne Länder. Und dennoch zeigen die Tests: Netflix experimentiert auch hierzulande mit anderen Beträgen. Sind diese Tests erfolgreich, wird wohl auch hier künftig nochmals erhöht werden.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!