Der neue Betreiber Benjamin Rohde und seine Teamleiterin Katja Trunk im Brauhaus. Foto: Thomas Obermeier

Würzburg

Brauhaus schon wieder mit neuem Betreiber

Das ging schnell. Nur wenige Wochen nach der überraschenden Schließung des Brauhauses in Würzburg soll dort nun schon wieder der Zapfhahn laufen. Und das mit neuem Betreiber und völlig neuem Konzept, wie die Main-Post berichtet.

Neuer Betreiber ist in der Würzburger Eventszene bereits bekannt

Erst vor zwei Wochen sickerte die Nachricht durch, dass das Brauhaus nur zwei Monate nach der Wiedereröffnung schon wieder schließen muss. Trotz ambitionierter Pläne und Visionen mussten die beiden bisherigen Betreiber jüngst ein Insolvenzverfahren prüfen lassen. Neuer Betreiber im Brauhaus ist Benjamin Rohde. Der Veranstaltungsmanager ist in der Würzburger Eventszene kein Unbekannter. Mit seiner Eventagentur 3WM organisiert er unter anderem verschiedene Events für Firmen und Organisationen. Daneben war seine Agentur auch zuständig für die Werbekampagne der jüngsten Neueröffnung der Bar im alten Mainviertel am Ende der Alten Mainbrücke.

Rohde will den Karren aus dem Dreck ziehen

Daher bekam Rohde von den Problemen der bisherigen Betreiber mit und witterte sofort Interesse. „Ich wollte ihnen eigentlich mein eigenes Konzept anbieten, um den Karren aus dem Dreck zu holen“, berichtete der neue Betreiber der Main-Post. „Dann habe ich dem Besitzer Michael Will aber gesagt, ich könnte mir vorstellen, das auch mit meinem Team umzusetzen.“ Kurze Zeit später stimmte Will zu.

Aus dem Brauhaus wird eine Après-Ski-Hütte

Bereits seit zwei Wochen ist Benjamin Rohde mit seinen Mitarbeitern mit dem erneuten Umbau der Kellerbar beschäftigt. Doch allzu viel muss der neue Inhaber für sein Vorhaben gar nicht verändern. Denn das Brauhaus soll sich nun in eine Art Après-Ski-Hütte verwandeln. Da in der Einrichtung schon viel Holz und Naturstein verbaut ist, hält sich der Aufwand für den Umbau recht gering. Als Rohdes rechte Hand wird seine Mitarbeiterin Katja Trunk fungieren. Trunk wird als Teamleiterin künftig das Zepter – beziehungsweise die Skistöcke – in die Hand nehmen.

Bereits diesen Freitag Neueröffnung

Durch das neue Motto „Après Ski“ ist auch wieder große Partystimmung im Brauhaus zu erwarten. Passend zum Almhütten-Feeling wird es neben dem selbstgebrauten Bier der Goldenen Gans auch einige Schmankerl wie Käsefondue und Brotzeitbrett geben. Das Brauhaus wird in Zukunft von Donnerstag bis Samstag ab 19 Uhr geöffnet sein. Bereits diesen Freitag ist die Neueröffnung angesetzt.

 

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!