Hat diese Frau Corona? Eine neue App soll das mit einer unglaublichen Zuverlässigkeits-Quote herausfinden können. Foto: Unsplash

Massachusetts

App soll Corona-Infektion an Art des Hustens erkennen

An Covid-19 erkrankte Menschen husten offenbar ganz speziell. Das ist zumindest die Annahme von Wissenschaftlern des Massachusetts Institute of Technology (MIT), die Corona-Husten nun leichter erkennen wollen. Dort wurde laut Bericht der Frankfurter Rundschau eine künstliche Intelligenz entwickelt, die die Krankheit am Husten festmachen kann.

Für einen ersten Test der künstlichen Intelligenz, die in einer App für jedermann verfügbar werden soll, wurden 200.000 Tonaufnahmen ausgewertet. Freiwillige Projektteilnehmer husteten dafür in ein Mikrofon. 2.500 Menschen davon waren positiv auf das Coronavirus getestet.

Erstaunliche Tefferquoten bei Corona-Positiven

Die Husten-Geräusche konnten zu 98,5 Prozent bei Corona-Erkrankten mit Symptomen richtig zugeordnet werden. Bei Corona-Positiven ohne Symptome sogar zu 100 Prozent!

App derzeit noch nicht verfügbar

Mit dem eigenen Ohr könne man nicht unterscheiden, ob es sich bei einem Husten um Corona handelt oder nicht. Der Algorithmus hingegen könne die Hustenart eindeutig zuordnen, so der Bericht. Noch kann die App nicht heruntergeladen werden. An einer schnellen Verfügbarkeit der App will das MIT aber arbeiten, auch wenn diese einen Arztbesuch natürlich nicht ersetze.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!