Autokino
Am Dallenberg laufen ab Freitag Filme, die Zuschauer aus ihren Autos verfolgen können. Foto: Jan Woitas (dpa)

Würzburg

Autokino startet noch dieses Wochenende am Dallenberg in Würzburg

Jetzt geht alles ganz schnell: Schon am Freitag flimmern die ersten Filme in Würzburgs erstem Autokino. Am Dallenberg-Parkplatz wollen die Macher des Festungsflimmerns im Corona-Jahr 2020 eine Alternative zum Kino in der Stadt schaffen. Denn noch ist ohnehin nicht klar, ob es dieses Jahr ein Festungsflimmern geben wird und wann die Kinos wieder öffnen können.

Vom 15. bis 27. Mai sind zunächst 13 Vorstellungen geplant. Die Filme beginnen immer um 20.30 Uhr, Einlass für die Fahrzeuge ist um 19.45 Uhr. Bisher sind nur vier Filme bekannt. Gezeigt werden: Die Känguru-Chroniken, Als Hitler das Rosa Kaninchen stahl, Der Joker und Nightlife.

Fotoserie

Autoflimmern

Autoflimmern
Autoflimmern
Autoflimmern

In einem Drive-In gibt es Popcorn

Bis zu 500 Tickets gibt es pro Film, verteilt auf 250 Pkw-Stellplätze. In jedem Wagen sollten also zwei Personen sitzen, denn der Veranstalter weißt ausdrücklich darauf hin, dass die Sicht von der Rückbank aus sehr eingeschränkt sei. Vor Ort wird dem Auto ein Platz zugewiesen, Reservierungen gibt es nicht. Getränke und Popcorn werden über einen Drive-In verkauft.

Autos sollten nicht zu hoch sein

Wichtig ist, dass die jeweiligen Autos nicht über 1,60 Meter hoch sein und über ein Radio verfügen müssen. Größere Fahrzeuge können lediglich am Rand untergebracht werden. Die 18 mal elf Meter große Leinwand steht am Ende des Parkplatzes, der Ton wird per UKW-Frequenz übertragen. Tickets kosten zwölf Euro plus Vorverkaufsgebühr. Wer mehr zum Autoflimmern wissen möchte, findet hier mehr

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!

Geht immer