Ein Café in Mecklenburg-Vorpommern wollte mit einmaligen Kopfbedeckungen auf die Abstandsregelungen aufmerksam machen. Foto: Screenshot Facebook (Café & Konditorei Rothe)

Schwerin

Café setzt Gästen Schwimmnudel-Hüte zur Abstandsmessung auf

Bei Sonnenschein sitzen sie da, die Gäste des Café Rothe in Schwerin. Soweit nicht ungewöhnlich, so sieht es hier jeden Tag aus, wenn die Sonne lacht. Doch an diesem Tag Mitte Mai war es etwas anders.

Kleine Helikopter, deren Rotorblätter genügend Abstand halten müssen

Auf Facebook postete die Konditorei aus Mecklenburg-Vorpommern ein Bild, das gerade um die Welt geht. Darauf zu sehen: Gäste sitzen alle mit Hüten am Tisch, auf denen jeweils zwei knallbunte Schwimmnudeln befestigt sind. Wie kleine Helikopter sehen die Kaffeetrinker und Kuchenesser an diesem Tag aus, um zu zeigen, was 1,5 Meter Abstand in Zeiten von Corona bedeuten. „Heute mal so ‚Abstandsnachvermessung‘“, schreiben die Betreiber zu ihrem Posting.

Das Foto der einmaligen Idee und nur einmal gelaufenen Aktion brachte eine Menge Feedback im sozialen Netz ein. Nicht alle fanden es witzig. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!

Geht immer