Snoop Dogg gibt unter seinem DJ-Namen Snoopadelic das erste Couch Concert - zahlreiche Stars sollen folgen. Foto: PUBshoot / couchconcerts.tv

Los Angeles

Snoopadelic: Snoop Dogg möchte Pandemie unterhaltsamer gestalten

Fo shizzle my nizzle, der amerikanische Ausnahmerapper Snoop Dogg transformiert am Wochenende zu DJ Snoopadelic und will damit etwas Gutes erreichen. Der Musiker aus Los Angeles spielt am Samstag, den 12. September 2020 live aus seinem Studio ein exklusives Set. Millionen Haushalte auf der ganzen Welt sollen zusehen.

Der Stream wird der erste von vielen Shows von Couch Concerts Live sein, einer neuen Streaming-Plattform. Die Plattform sammelt Spenden für verschiedene Krisenszenarien – von Covid-19 bis hin zum globalen Klimawandel. 25 Prozent der Einnahmen des Snoop-Dogg-Streams gehen an die Organisation International Medical Corps (IMC). Die IMC hilft bei der Bekämpfung der globalen Pandemie und stellt weltweit lebensrettende Dienstleistungen zur Verfügung.

Snoop Dogg soll der Auftakt einer ganzen Reihe von Couch Concerts sein

Nathan Tari ist Gründer von Couch Concerts und wünscht sich, dass das exklusive Konzert weltweit Spaß und Spannung bringt: „Die Unterhaltungsindustrie wurde von der Pandemie hart getroffen. Während wir sicher zu Hause saßen, haben wir unsere Köpfe zusammengesteckt und beschlossen, unser Talent und unsere Erfahrung zu nutzen, um etwas zur Unterstützung derer zu tun, die unter dem Ausbruch dieses schrecklichen Virus leiden. Wir wollen für Spaß, Spannung und ein besonderes Erlebnis mit einigen der gefeiertsten Stars der Welt sorgen. Dieses Konzert wird das erste von vielen sein und wir freuen uns riesig, dass Snoop Dogg uns beim Start unter die Arme greift.“

Eintrittskarten für „Snoopadelic in da Pandemic“ können für rund drei Euro auf couchconcerts.tv gekauft werden.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!