Qantas
Die australische Fluggesellschaft Qantas Airways kündigt einen künftig strikten Umgang mit allen Fluggästen hinsichtlich Corona an. Foto: epa AAP Paul Miller (AAP)

Sydney

Wer mit Qantas Airways fliegen will, muss sich impfen lassen

Auch wenn es Seitens der deutschen Regierung keine Impfpflicht geben soll, wird die Impfung ein wichtiges Zugangskriterium für das öffentliche Leben sein. Denn schon jetzt ist davon auszugehen, dass es bei der Teilnahme an großen kulturellen Events, Reisen und Co. vorübergehend Impfnachweise geben wird. Die erste große Fluggesellschaft macht es vor. Qantas Airways aus Australien schlägt mit einer Meldung zur Impfpflicht am Dienstag international große Wellen.

Schnell wieder internationale Flüge, allerdings mit Impfnachweis

Laut Tagesschau soll nach der Einführung eines Impfstoffs der internationale Flugverkehr wieder schnell aufgenommen werden können. Im Falle ihrer Flieger aber nur mit einem Impfnachweis, sagte Qantas-Chef Alan Joyce gegenüber dem TV-Sender Nine News: „Wir wollen unsere Geschäftsbedingungen anpassen, sodass internationale Reisende eine Impfung nachweisen müssen, bevor sie das Flugzeug besteigen können.“

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Joyce: Alle Fluglinien denken über Impfpflicht vor Flügen nach

Australien möchte generell einen harten Kurs fahren, wenn es um die kommenden Impfungen geht. Premierminister Scott Morrison wünscht sich eine weitestgehend verpflichtende Impfung. Laut Alan Joyce dürfe man sich generell bei vielen Fluglinien der Welt auf Impfnachweise einstellen. „Ich bin im Gespräch mit meinen Kollegen von Fluglinien weltweit und alle denken darüber nach.“

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!