Sebastian Kunz (links) und Adam Cieplak übernehmen die ehemalige MS Zufriedenheit. Die Location wird weiterhin ein Club bleiben. Foto: Christoph Weiss

Würzburg

Ehemalige MS Zufriedenheit: Tanzinsel-Duo übernimmt

Im gläsernen Kasten des Alten Hafens in Würzburg wird auch künftig gefeiert. Der Club, der bis Ende Juli noch unter der Flagge der MS Zufriedenheit steuerte, bekommt neue Betreiber. Und die sind zwei bekannte Gesichter der regionalen Festivalszene, wie diese Redaktion am Wochenende erfuhr.

In den Räumlichkeiten des Kulturspeichers gestalten ab sofort Adam Cieplak und sein Geschäftspartner Sebastian Kunz ein neues Konzept für das Nachtleben. Beide sind neben einem weiteren Geschäftspartner als Veranstalter des Gemündener Festival Tanzinsel mit jährlich 10.000 Gästen bekannt. Neben der Tanzinsel organisiert das Duo weitere Events der Region sowie Festivals für den bekannten DJ Sven Väth.

Adam Cieplak: Damals wohl lieber Club als Festival gehabt

Die Entscheidung, nun selbst einen regulären Clubbetrieb zu übernehmen, lag für beide bereits nahe. „So einen Laden zu haben, das hatten Adam und ich immer auf dem Zettel. Als wir die Möglichkeit haben, hatten wir keine Sekunde gezögert“, sagt Basti Kunz. Und Adam Cieplak ergänzt: „Die Wahrheit ist wohl, dass wir damals zum Start der Tanzinsel schon gerne eher einen Club gehabt hätten. Mit einem Festival war es aber einfacher, sich damals zu platzieren.“

Während es künftig kein klassisches Restaurant unter den neuen Betreibern mehr geben wird, kann weiterhin nachts gefeiert werden. Auch das Museumscafé hat unter neuer Führung geöffnet, das ist Vorgabe des Pachtvertrags mit der Nürnberger Brauerei Tucher, die die Immobilie im Alten Hafen von der Stadt Würzburg gemietet hat.

Namensfindung und angepeiltes Eröffnungsdatum

Einen Namen für ihr neues Baby gibt es nicht, noch stehen die Arbeiten am Anfang. Die Öffnungspläne sind dennoch ambitioniert: Schon ab Dezember soll, wenn es die Corona-Situation zulässt, in der ehemaligen MS Zufriedenheit wieder gefeiert werden.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!