Unisex Mode
Das Geschlecht spielt in unseren Kleiderschränken schon seit Jahren keine Rolle mehr. Foto: Touzeey / Unsplash

Würzburg

Unisex Mode: Warum wir öfter die Kleidung unserer Männer tragen sollten

(Kommentar) Mädchen mögen Rosa und Kleider. Jungs mögen Blau und spielen mit Autos. Dieses klischeehafte Rollenverständnis ist noch in vielen Köpfen fest verankert. Und Menschen, die ihr Geschlecht unter „divers“ zuordnen,  sind für die Mehrheit der Gesellschaft immer noch ein Mysterium.

Dass es ganz und gar nicht der Realität entspricht, wird dabei oft vergessen. Denn auch „Mädchen“ tragen manchmal unheimlich gerne Anzüge. Und wenn ein „Junge“ einen Rock tragen möchte – why not? Die Menschen, die in der Kleidung stecken, sind mehr als nur weiblich und männlich. Die Zukunft der Mode ist weder rosa noch blau, nicht einmal schwarz – dabei geht schwarz wirklich immer. Die Zukunft der Mode ist unisex!

Wir tragen längst Unisex Mode

Für einen Aufschrei dürfte diese Erkenntnis kaum sorgen. Immerhin spielt das Geschlecht in unseren Kleiderschänken schon seit einigen Jahren keine große Rolle mehr. Wir ziehen Boyfriend Jeans, androgyne Hosenanzüge, Hoodies und manchmal auch dieses eine weiße Oversize-Hemd unseres Partners an.

Bei Unisex Mode oder Gender Neutraler Fashion geht es nicht darum, dass jeder in einen unförmigen Kartoffelsack gepresst wird. Es geht vielmehr um einen Ausdruck der Individualität, losgelöst von einem veralteten Geschlechterkonstrukt.

Unisex Mode gibt es für jede Körperform

Unisex Mode berücksichtigt sehr wohl die Passform. Das gleiche Kleidungsstück wird einmal für eine schmale Taille geschnitten. In anderer Ausführung ist es für breite Schultern geschnitten. Auf den Laufstegen ist der Trend längst angekommen. Große Labels wie Gucci, Louis Vuitton und Vivienne Westwood haben immer wieder geschlechtsunspezifische Kleidung präsentiert. Aber auch erschwinglichere Modeketten wie H&M, Zara und Asos bieten Unisex-Kollektionen an.

Selbst wenn es keine ausgewiesene Abteilung für Gender Neutrale Fashion gibt. Was macht es schon für einen Unterschied, wenn Frauen in der Männerabteilung shoppen oder umgekehrt? Genau genommen sollte Mode nur eine Sache erfüllen: Wir wollen uns darin wohlfühlen. Und genau diesen Wunsch erfüllt Unisex Mode. Gender Neutrale Fashion bietet uns eine Einheitsgröße, die gar keine ist.

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!

Geht immer