Große Winkelspinne
Die große Winkelspinne kommt vor allem im Herbst in Wohnungen. Mit ein paar Tricks kann die Situation verbessert werden. Foto: Uwe Anspach (dpa)

Würzburg

Winkelspinne kommt ins Haus - was kann man dagegen tun?

  • Große Winkelspinnen suchen warme Plätze 
  • Im Herbst paaren sich die sogenannten Hausspinnen und sind daher sehr aktiv
  • Sauberkeit hilft extrem gegen den Einzug von Winkelspinnen ins Haus
  • Einfache Blockaden gegen Winkelspinnen errichten – wir zeigen, was hilft

In den Sommermonaten sind "Große Winkelspinnen" gerne in der freien Natur unterwegs. Sie aalen sich in der Sonne und suchen Schutz in milden Ecken, denn die Spinnen lieben es vor allem warm. Daher sind sie in Mauerspalten oder unter Steinen zu finden, die über den Tag hinweg aufheizen und nachts wohlige Wärme abgeben. Daher sind die Hausspinnen uns Menschen sehr ähnlich, denn auch wir halten uns gerne in der wärmenden Sonne auf.

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Dennoch verbinden viele von uns die Begegnung mit der Winkelspinne vor allem mit Angst. Die schnelle und teils Handteller große Spinne taucht plötzlich auf und verschwindet genauso zügig wieder.

Verschiedene Maßnahmen, um Winkelspinnen im Haus zu vermeiden

Betroffene, die unter einer angehenden oder waschechten Spinnenphobie leiden, suchen daher nach Maßnahmen, um die Winkelspinne aus dem Haus zu verbannen. Wir zeigen Möglichkeiten, wie man den Einzug der Winkelspinne ins eigene Haus oder die Wohnung bestmöglich vermeiden kann:

• Sauberkeit bietet Spinnen im Haus wenig Raum

Ein fast schon banaler Punkt im Kampf gegen den Einzug der Winkelspinnen im Haus ist das Thema Sauberkeit. Die Spinnen bauen ihre trichterförmigen Wohnröhren in Winkeln und Ecken. Diese können als Maßnahme entfernt werden. Allgemeine Sauberkeit in der gesamten Wohnung bietet ebenfalls einen besseren Überblick, wo sich Spinnen verbergen. In der Tarnung von Staub und Schmutz lebt es sich für Spinnen immer leichter.

• Blockaden errichten und Schlupflöcher füllen

Der Herbst, wenn die männlichen Hausspinnen auf Brautschau sind, ist für die "Große Winkelspinne" eine aktive Zeit. Dann verirren sich nicht nur aufgrund der Kälte immer mehr Spinnen ins Haus. Wer viel lüftet, bietet den Spinnen ein offenes Tor in die Wohnung. Hier helfen bereits herkömmliche Fliegengitter aus dem Baumarkt dabei, Getier außerhalb des Hauses zu halten. Auch Türen können zum Problem werden. Alte Türen bieten meist Spalten, durch die die "Große Winkelspinne" schlüpfen kann. Hier sind Zugluftstopper unter der Tür eine Maßnahme, um die Winkelspinne draußen zu halten.

• Lavendelduft kann gegen Spinnenbefall helfen

Ein beliebter Trick, um Insekten im Allgemeinen oder eben Spinnentiere aus dem Haus zu jagen, ist Lavendelduft oder der Duft von Zitronen-Putzmittel. Für viele Tierchen ist der Duft absolut abschreckend, während ihn die meisten Menschen als sehr angenehm empfinden. Wirklich bewiesen ist der Einsatz von Lavendel oder von Zitrusgerüchen als Hausmittel gegen die "Große Winkelspinne" allerdings nicht.

• Verlassene trichterförmige Wohnröhren der Spinne sofort entfernen

Wenn du verlassene Spinnennester in den Ecken findest, hast du meist das Zuhause der Hausspinne entdeckt. Oft sind diese aber nicht mehr da. Dann sollten die Nester sofort entfernt werden, denn diese sind eine Einladung für andere Artgenossen, die hier einziehen können.

Warum kommen die Winkelspinnen im Herbst in die Wohnung?

Zwei Gründe sind vorrangig, warum sich die Spinnen vor allem im Herbst nach einem neuen Zuhause umsehen. Wärme und Kälte spielen hier eine Rolle, denn die Spinnen suchen nach angenehmen Temperaturen, um sich auszuruhen. Diese finden sie im Herbst natürlich in den geschützten Räumen der Wohnungen und Häuser. Der zweite Grund ist im Paarungsverhalten der Tiere zu finden. Im Herbst suchen die Männchen nach einer Partnerin. Bei dieser Suche müssen die Winkelspinnen, die zwischen zwei und sechs Jahre alt werden, einige Entfernung überwinden. Dabei verlaufen sie sich und bevölkern vermehrt die vier Wände der Menschen.

Ohne Winkelspinnen gäbe es deutlich mehr lästige Insekten oder Asseln

Die meisten wissen natürlich über die Bedeutung und den Nutzen von Spinnen Bescheid. Die Winkelspinne stürzt sich gerne auf verschiedene Insekten, beispielsweise Mosquitos. Kellerasseln gehören ebenfalls auf den Speiseplan der Spinnen.

Auch wenn die Spinne an sich ein Tier ist, vor dem viele Menschen Panik haben: Sie ein Bewahrer des natürlichen Gleichgewichts und sorgt dafür, dass wir es nicht mit unnötig vielen Krabbeltieren zu tun bekommen.

 

 

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!

Geht immer