Michael Wendler
Schulterschluss mit Attila Hildmann und Xavier Naidoo: Mit seinen Aussagen zu Corona hat Schlagersänger Michael Wendler vielleicht endgültig seine Karriere ruiniert. Foto: Rolf Vennenbernd (dpa)

Dinslaken

Aluhut statt Sturzhelm: Wendlers Mama findet Sohn nicht normal

Michael Wendler hat sich entschlossen, in die offenen Arme der Corona-Leugner Attila Hildmann und Xavier Naidoo zu laufen. In einem auf Instagram veröffentlichten Video bezeichnete Wendler das Coronavirus als eine „angebliche Pandemie“ und versprach, auf dem Nachrichtendienst Telegram nun selbst Aufklärung betreiben zu wollen. Damit ist der ohnehin schon länger in Verruf geratene Schlagerstar gesellschaftlich am Boden. Geschäftspartner lösten sämtliche Verträge auf und auch seine Mutter distanziert sich vom „Egal“-Sänger, der mit bürgerlichem Namen Michael Norberg heißt.

Wendlers Mutter weiß, wie ihr Sohn tickt

Wendlers Mutter, Christine Tiggermann, sagte in einem auf RTL veröffentlichten Statement: "Ich weiß ja als Mutter, wie er tickt, aber das ist ja nicht normal, wie er sich gerade verhält." Sie habe schon viel erlebt, aber das sei der Höhepunkt des Ganzen. Ganz frei von Streitigkeiten war das Mutter-Sohn-Verhältnis ohnehin nicht. Die 74-Jährige zeigte nach der Scheidung von Michael Wendler und Claudia Norberg klare Kante gegen seine neue Beziehung mit der heute erst 20-jährigen Laura Müller.

Das veröffentlichte Aluhut-Video des Schlagerbarden könnte ihn letztendlich seine Karriere kosten. So kündigte die Supermarktkette Kaufland unmittelbar den Vertrag mit ihm. Auch die Sender RTL und VOX distanzierten sich in kürzester Zeit. Ein Statement der VOX-Sendung „Goodbye Deutschland“, die den Wendler in seiner Heimat Florida begleitete, sprach davon, dass er wohl „den Knall“ nicht gehört habe.

„Karriere mit sofortiger Wirkung beendet“

Auch Michael Wendlers Manager, Markus Krampe, bestätigte in einer Show bei Comedian Oliver Pocher, dass er binnen Stunden 15 verschiedene Anwälte am Telefon gehabt habe. Diese wollten alle Verträge der Auftraggeber mit dem 48-Jährigen auflösen. Wendlers Karriere sei, so sein Manager, daher „mit sofortiger Wirkung beendet“.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!