Das Dornheim auf der Talavera in Würzburg. Foto: Chris Weiß

Würzburg

Nun feiern auch Dornheim und Bombe in Würzburg weiter

Über eineinhalb Jahre sind vergangen, seit konventionell im Club gefeiert werden durfte. Es war eine Zeit der "Ungewissheit und Leere", lässt der Club Waldschänke Dornheim in Würzburg auf Social Media verlauten. Und dennoch ist das Dornheim nicht direkt zurückgekommen. Zwei Wochenenden, nachdem in Bayern Clubs unter der Reglementierung 3G wieder öffnen dürfen, hat sich das Dornheim Zeit gelassen.

Das ändert sich zum kommenden Wochenende. Ab Freitag kehrt der Club im Talavera Schlösschen in den Feiermodus zurück. Jeweils von 23 bis 5 Uhr öffnet der Club seine Türen. Was genau geplant ist, darüber gibt es keine Info. Es wird wohl ein Überraschungsprogramm für seine "Kreiselgemeinde", wie das Dornheim im Posting die Anhängerschaft nennt.

Neben Dornheim kehrt auch der Kellerclub Bombe in Würzburg zurück

Im Öffnungsreigen hat bis dato auch die Bombe in der Stadtmitte gefehlt. Der kleine Kellerclub war ebenfalls noch geschlossen, obwohl andere Würzburger Diskotheken wieder unter Volldampf anfahren konnten. Mit den Dornheim-Plänen zieht nun aber auch die Bombe mit. Reopening unter dem Motto "Kellerliebe" ist am Freitag um 21 Uhr. HipHop, House und RnB soll musikalisch am Freitag sowie am Samstag geboten sein.

Ungeimpfte müssen sich für den Zutritt in den Club testen lassen. Das ist seit dem vergangenen Montag bis auf wenige Ausnahmen kostenpflichtig. Das kommende Wochenende wird somit nicht nur das Wochenende, an dem die letzten beiden Clubs der Stadt wieder zurückkehren. Es ist auch das erste Wochenende, an dem für Ungeimpfte zum Eintrittsgeld noch pandemiebedingte Mehrkosten dazukommen.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!