Der Blick von oben auf die leere Alte Mainbrücke in Würzburg. Foto: Silvia Gralla

Würzburg

Warum gibt es noch keinen Brückenschoppen auf der Alten Mainbrücke?

Update von Mittwochabend:
Die Stadt hat eine Genehmigung für eine Sonderform des Brückenschoppens ausgesprochen. 35 Stehtische dürfen ab sofort auf der Südseite der Alten Mainbrücke bewirtet werden. Der Betrieb soll strukturiert werden und das Konzept wird weiter beobachtet.

Zur ursprünglichen Meldung:

Mit dem Start der eingeschränkten Biergarten-Saison hätte man meinen können, dass auch auf der Alten Mainbrücke in Würzburg der Trubel wieder startet. Während in vielen Lokalen und Biergärten voll besetzt war, ist auf der Brücke aber kein einziger Wein über die Ladentheke gegangen. Es gibt noch keinen Brückenschoppen.

Eingereichte Konzepte sind noch nicht ausreichend

Wir haben bei der Stadt nachgefragt: Zwar hatten die Betreiber der Alten Mainmühle und des meinwein Weinbistros auf der Alten Mainbrücke kurzfristig Konzepte bei der Stadt eingereicht, diese seien jedoch noch nicht ausreichend, so Stadtsprecher Christian Weiß. Die Besonderheit: Die Wirte wollen nun Tische auf der Alten Mainbrücke aufstellen. Weil die Brücke außerdem Verkehrsweg sei, der für Radfahrer, Fußgänger und Rollstuhlfahrer zur Überquerung des Flusses genutzt wird, müssen auch diese Punkte in die Ausarbeitung eines Konzepts einfließen.

„Wenn es erlaubt ist, machen wir auf“

Philipp Gagel, Geschäftsführer der Alten Mainmühle, hofft auf einen Brückenschoppen unter veränderten Rahmenbedingungen. Amelie Frank, Leiterin des mainwein wartet ebenfalls auf die Erlaubnis der Stadt. "Wenn es erlaubt ist, machen wir auf", so Frank. Laut Christian Weiß werden sich die Betreiber hier noch kurz gedulden müssen. Wann der Brückenschoppen zurück ist, wird davon abhängig sein, wie lange die Ausarbeitung und erneute Prüfung der Konzepte dauert. Den Brückenschoppen wie er war, wird es so erstmal nicht mehr geben, ist sich Amelie Frank aber sicher.

Du möchtest mehr von mainDing.de sehen? Dann folge uns fix auf Facebook, Snapchat oder Instagram!

Geht immer